"

Informationsabende für Eltern der Viertklässler und für die kommende Jahrgangsstufe 11

Geschrieben von THI.

Die Entscheidung, welche weiterführende Schule ein Kind nach der vierten Klasse besuchen soll, ist eine sehr verantwortungsvolle für die Eltern. Daher bietet die Anita-Lichtenstein-Gesamtschule in Geilenkirchen am

Mittwoch, den 11.12.2019, um 19.00 Uhr

einen Informationsabend an. Die Schulleitung stellt die Organisationsform und die vielseitigen Bildungsmöglichkeiten dieser Schulform dar. Die Eltern erfahren an diesem Abend, welche pädagogische Ausrichtung und welche besonderen Angebote die Schule bietet, um jedes Kind zu einem möglichst hohen Schulabschluss zu führen. Alle Eltern der Viertklässler sind herzlich eingeladen. Es besteht die Gelegenheit, Fragen zu stellen und sich persönlich beraten zu lassen.

Für die kommende Jahrgangsstufe 11 unserer Gymnasialen Oberstufe findet der Informationsabend für alle interessierten Schülerinnen und Schüler der zehnten Klassen aller Schulformen und ihre Eltern statt am

Donnerstag, den 12.12.2019, um 19.00 Uhr.

An diesem Abend soll vor allem das pädagogische Oberstufenkonzept der Anita-Lichtenstein-Gesamtschule vorgestellt werden. Informiert wird zudem über die Ziele und den Aufbau der gymnasialen Oberstufe, Abschlüsse, Förderkonzepte, Stundentafel, Tagesablauf etc. sowie über vorbereitende Maßnahmen im Laufe der Klasse 10. Auch Fragen zum Anmelde- und Aufnahmeverfahren werden besprochen.

Wie Löwen gekämpft

Geschrieben von BAC.

Am 27.11.2019 fand in Wegberg das Kreisschulsportfest im Basketball statt, zu dem die WK II Mannschaft (Jahrgänge 2004-2006) unserer Jungen aus dem achten Jahrgang gegen Mannschaften von der Betty-Reis-Gesamtschule Wassenberg und der Europaschule Erkelenz antrat.

Das Spiel gegen die WK II unserer Schwestergesamtschule  "Betty-Reis" aus Wassenberg, trainiert von dem Sportkollegen Fabian Kamphausen,  begann ausgeglichen, beide Mannschaften zeigten sich anfangs nervös und die ersten Körbe gelangen bei beiden Mannschaften.  Für einen überlegten Spielaufbau sorgten die Point Guards Haseeb Butt und Gero Utens, der trotz schwelender Erkältung tapfer drei von vier Spielzeiten durchhielt, für einen geordneten Spielaufbau. Doch trotz einiger schöner und energiegeladener Spielzüge unserer Power Forwards (Kacper Tyka und Nils Breuer ) und Small Forwards (Patryk Wiwaaryk, Nikita Virjalo-Riemchen, Julian Bosoanca und Jost Flanhardt) und lobenswerten Kampfgeistes unserer Jungenmannschaft der Geburtenjahrgänge 2005 und 2006 blieb Wassenberg gegenüber unseren Jungen überlegen und siegte mit 26:8 Punkten.

Auch das Spiel gegen die WK II – Mannschaft der Europaschule Erkelenz, trainiert von dem Kollegen Tomaz Ciarkowski fing stark an. Mit zwei sicheren Korblegern unseres Centers und spielstärksten Spielers, Tom Scherpe, der schon im vorausgegangenen Spiel alle Punkte für unsere Mannschaft gemacht hatte, ging die ALG-Mannschaft kurzzeitig in Führung, wurde dann aber von der deutlich spielstärkeren Mannschaft der Europaschule besiegt, die über einen klaren Trainingsvorsprung durch Vereinsspieler, im Schulstundenplan fest etablierte Basketball-AG-Trainingszeiten und Spieler aus dem 10. Jahrgang und dem Geburtenjahr 2004 verfügte.

Liebe Jungs, ihr habt wirklich wie Löwen gekämpft, hattet aber am Ende gegen die deutlich besser trainierten gegnerischen Mannschaften keine Chance. Aber trotzdem wart ihr toll! Und ihr wart euch nicht zu schade dafür, an einem Sonntag zu einem dreistündigen Extratraining in die Sporthalle zu kommen – und das, obwohl bereits an dem Samstag für euch Schulpflicht am Tag der offenen Tür gewesen war.  Ich danke euch für euer Interesse an der Sportart Basketball, für eure Initiative, noch einmal ein Kreisschulsportfest zu besuchen, für eure Leistungsbereitschaft und den fairen und sportlichen Umgang miteinander beim Training.  Möge es in Zukunft für euch weitere sportliche Perspektiven an dieser Schule geben.

Tag der offenen Tür 2019

Geschrieben von BOEK.

Auch in diesem Jahr freuen wir uns wieder, die Schülerinnen und Schüler der vierten Grundschulklassen mit ihren Eltern zu unserem Tag der offenen Tür einladen zu können. Wir werden unsere Schule am Samstag, 23.11.2019, von 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr mit vielfältigen Aktivitäten präsentieren. Auch die Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen, die sich für unsere Sekundarstufe II interessieren, sind herzlich eingeladen!

Eine Übersicht über die zu besuchenden Aktivitäten können Sie in Kürze hier herunterladen!

Unseren aktuellen Informationsflyer können Sie hier als PDF-Dokument herunterladen!

Auch in diesem Jahr wird es wieder eine ALG-Schulrallye geben, die man mittels Smartphone oder Tablet durchführen kann. Hierzu kann man sich vorab schon die notwendige App installieren! Nähere Informationen finden sich auf dem Infoblatt, welches hier als PDF-Dokument zur Verfügung steht!

In Ergänzung zum Tag der offenen Tür bieten wir in diesem Jahr für die Viertklässler erstmalig die Möglichkeit an, in unseren Arbeitsgemeinschaften, die mittwochs von 13:30 Uhr bis 15:05 Uhr stattfinden, zu hospitieren. Dazu gibt es zwei Termine:

Mittwoch, 11.12.2019  und  Mittwoch, 18.12.2019.

Wenn Sie dieses Angebot annehmen möchten, ist es erforderlich, dies per formloser E-Mail an die Schule unter der Adresse "al1(at)alg-gk.de" anzumelden!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Bestürzung und Trauer über die Ereignisse in Halle

Geschrieben von BOEK, BRU.

Bestürzung und Trauer über die Ereignisse in Halle
Anita-Lichtenstein-Gesamtschule und Initiative Erinnern stehen zu unseren jüdischen Mitbürgern und Freunden

Der rechtsterroristische Anschlag in Halle hat uns mit Trauer und Wut ergriffen. Wir sind fassungslos über diese unmenschliche und sinnlose Tat. Unsere Gedanken sind bei den Opfern und Angehörigen dieses Überfalls. Der glückliche Umstand einer gesicherten Türe hat dutzende Menschen vor dem grausamen Tod in ihrer Synagoge bewahrt, einem Ort des Friedens, der Ruhe und der Andacht an einem der höchsten Feiertage unserer jüdischen Mitbürger.

Der Attentäter, ein mutmaßlicher Rechtsterrorist, hat sich in unserem Land so sicher und im Recht gefühlt, dass er schwerbewaffnet den Mord an Mitmenschen geplant und ausgeführt hat. Wir sind von Wut ergriffen, da wir die Sinnlosigkeit der Tat nicht begreifen können. Wir sind uns aber bewusst, wo der Ursprung dieses erstarkenden Rechtsterrorismus liegt. Die politische und gesellschaftliche Verrohung, die durch Rechtspopulisten und Rechtsextremisten geschürt wird, ist der Grund, dass sich diese Täter aus ihren radikalen Echokammern wagen und das Leid über ihre Mitmenschen bringen. Wir als Gesellschaft haben den Auftrag, uns diesem Wahnsinn und diesen Verbrechen entgegenzustellen. Es ist unsere Pflicht, die gesellschaftliche Spaltung zu überwinden und die Menschen in unserem Land vor diesen Terroristen zu schützen. Staat und Gesellschaft müssen sich gemeinsam wehrhaft gegen Extremisten und Feinde unserer Demokratie zeigen und deutlich machen, dass es keinen Platz für menschenverachtende Taten und ihre Sprache gibt.

Die Anita-Lichtenstein-Gesamtschule und die Initiative Erinnern stellen sich geschlossen gegen Extremismus jeder Art und verurteilen die schändliche Tat so wie diejenigen, die durch ihr Zündeln zu Mittätern werden.

Für die Schulgemeinde der ALG
U. Böken, LGED
Schulleiter

Für die Initiative Erinnern
H. Bruckschen, OStR
Sprecher der Initiative

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung