"

Festakt zum 25-jährigen Bestehen der Schule * Erster Anita-Lichtenstein-Preis für Hermann Wassen

Geschrieben von BOEK.

Festakt zum 25-jährigen Bestehen der SchuleAm 18.06.2016 konnte die Schulgemeinde den offiziellen Festakt zum 25-jährigen Bestehen der Schule feiern. Viele der Wegbegleiter der (Vor-)Gründungsphase und der Aufbaujahre der Schule konnten vom Schulleiter in der Aula der Schule begrüßt werden, darunter der damalige Leiter des städtischen Schulamtes, Herr Karl-Heinz Nießen, der sich auch in der Festschrift zum 25-Jährigen gerne an die Zeit von 1990/1991 erinnert hat.

Im Rahmen des Festaktes, der von der Instrumentalgruppe und dem Schulchor musikalisch umrahmt wurde, wurde eine Lernpartnerschaft mit der Gedenkstätte Burg Vogelsang abgeschlossen, die das Auschwitz-Projekt der Schule um den Ort der Täter erweitert. Die ALG ist die erste Schule im Kreis Heinsberg, die diese Lernpartnerschaft mit dem Internationalen Platz Vogelsang offiziell besiegelt hat. Die Bedeutung dieser Lernpartnerschaft wurde durch Frau Gabriele Harzheim, wissenschaftliche Referentin von Vogelsang-IP, herausgestellt. Die Urkunde zur offiziellen Lernpartnerschaft wird unsere Urkundenwand erweitern.

Erstmalig konnte durch Unterstützung der Kreissparkasse Heinsberg der "Anita-Lichtenstein-Preis" für ein tolerantes und respektvolles Miteinander und gegen jegliche rechte Tendenzen vergeben werden. Als erster Preisträger war von der engeren Schulleitung der Initiator für die Namensgebung der Schule, der Geilenkirchener Ehrenratsherr Hermann Wassen posthum ausgezeichnet worden. Er hat den Grundstein gelegt für eine andauernde programmatische Arbeit der Schule für Toleranz, für Respekt und gegen jede Form rechter Tendenzen. Wir zollen ihm für seine weitblickende Unterstützung posthum unseren aufrichtigen Dank. Den offiziellen Festakt zur Namensgebung der Schule hat er noch erleben dürfen, wenige Wochen später ist er verstorben. Den Preis in Form einer Urkunde und einer Bronzeplakette hat sein Großneffe Michael Wassen, der seit Kurzem Vorsitzender des Fördervereins der Schule ist, entgegen genommen.

Die Veranstaltung schloss nach Grußworten des Bundestagsabgeordneten Norbert Spinrath, des Gründungsschulleiters Klaus Braun und einer Videobotschaft aus dem estnischen Nõo mit einem kleinen Umtrunk und Imbiss, der durch die Schülerfirma "Schmeck-Lecker-AG" vorbereitet worden war.

Die aus Anlass des 25-jährigen Jubiläums der Schule aufgelegte Festschrift kann zu Gunsten des Fördervereins der Schule ab sofort im Sekretariat der Schule, der Buchhandlung Lyne von de Berg sowie in der Lotto-Toto-Annahmestelle Breuer in Bauchem zum Preis von 4 Euro erworben werden.