"

Trauer um Helmut Jorgas

Geschrieben von BOEK.

Nur zufällig hat die Schule in der vergangenen Woche die Nachricht erreicht, dass unser langjähriger Kollege

Helmut Jorgas

nach langer schwerer Krankheit am 20. April 2019 verstorben ist.

Herr Jorgas ist wenige Jahre nach Gründung der Schule von der GHS Geilenkirchen an unsere Schule gewechselt und hat in den Aufbaujahren maßgeblich dazu beigetragen, dass der Fachbereich Biologie an unserer Schule gut etabliert worden ist. Seine allen Mitgliedern der Schulgemeinde gegenüber sehr zugewandte und offene Art wird allen, die das Glück hatten, einige Jahre gemeinsam mit Helmut Jorgas durch das Leben zu gehen, in Erinnerung bleiben.

Mit Helmut Jorgas hat unsere Schulgemeinde einen ehemaligen Kollegen verloren, der Spuren hinterlassen hat. Wir werden ihn in ehrender Erinnerung behalten.

Uwe Böken, LGED
Schulleiter

 

Trauer um Heidrun Gebel

Geschrieben von BOEK.

Mit großer Bestürzung hat uns gestern die Nachricht erreicht, dass unsere langjährige Kollegin

Heidrun Gebel

in der Nacht auf den 06.03.2019 auf Burg Trips verstorben ist. Frau Gebel war in den Aufbaujahren bis zu ihrem Ruhestand unsere Kollegin und hat den Aufbau der Schule aktiv und ideenreich mitgestaltet und –geprägt. Ihre echte und vertrauensvolle Zuwendung zu den Schülerinnen und Schülern unserer Schule hat sie immer ausgezeichnet. Ein wunderbarer Mensch und eine große Persönlichkeit ist von uns gegangen.

Mit Heidrun Gebel verliert die Schulgemeinde der Anita-Lichtenstein-Gesamtschule eine ehemalige Kollegin, die Spuren hinterlassen hat. Wir werden Heidrun Gebel in ehrender Erinnerung behalten!

Am Freitag, 15.03.2019, findet um 10:00 Uhr eine Messe für Heidrun Gebel in der Pfarrkirche St. Mariä Himmelfahrt statt! 

Uwe Böken, LGED
Schulleiter

Urgestein der Schule geht in den Ruhestand

Geschrieben von BOEK.

Am 13.04.2018 wurde unsere Gründungssekretärin, Frau Hedwig (Hedi) Quasten in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Im Rahmen einer kleinen, aber feinen Feier wurde Frau Quasten in der 6. Stunde von der gesamten Schulgemeinde in der Aula der Schule verabschiedet. Dazu war ein kleines Programm unter dem Motto "(Lebens-)Reise" vorbereitet.

Sichtlich bewegt wurde Frau Quasten durch den Bürgermeister der Stadt Geilenkirchen, Herrn Georg Schmitz, das offizielle Schreiben überreicht verbunden mit dem Dank für eine 43-jährige Dienstzeit. Das muss man erst einmal schaffen!

Frau Quasten hatte das Sekretariat unserer Schule seit der Gründung im Jahre 1991 fest im Griff, die Schulgemeinde wird sich jetzt sicher umgewöhnen müssen, wenn sie nicht mehr an ihrem Platz sitzt. Das aber gilt sicher auch für Frau Quasten, die sich bei der Verabschiedung überhaupt nicht vorstellen konnte, dass es jetzt ohne Dienst in der Schule weitergehen soll.

Wir bedanken uns bei einer tollen Schulsekretärin und wünschen ihr für die weitere Zukunft alles Gute, allem voran Gesundheit!

Aber ganz im Sinne von Trude Herr: "Niemals geht man so ganz ...!"

Schmerzliche Recherchen führen rund um den Globus

Geschrieben von BOEK.

Geilenkirchener Zeitung vom 13.11.2017:

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Weitere Informationen Ok