"

Konzert im Gedenken an die Pogromnacht 1938 am 09.11.2012

Geschrieben von BOEK.

Gedenkkonzert 2012

Die Anton-Heinen-Volkshochschule präsentierte am 09.11.2012 in Kooperation mit der Stadt Geilenkirchen und der Anita-Lichtenstein-Gesamtschule in Gedenken an die Pogromnacht vom 09.11.1938 ein außergewöhnliches Konzert:

Im Rahmen des Bundesprogramms "Toleranz fördern - Kompetenz stärken" bot die Sinfonietta Regio e. V. in Zusammenarbeit mit der im Schwerpunkt "Lokale Aktionspläne" geförderten Stadt Geilenkirchen und der Anita-Lichtenstein-Gesamtschule ein Konzert unter dem Motto „Klassik und Klezmer – Shalom“ an. Dieses Konzert umfasste Werke jüdischer Komponisten, Adaptionen jüdischer Musik durch Nicht-Juden und die bei allem Wandel die Zeiten überdauernde Klezmer-Kultur.

Sinfonietta Regio e. V. ist ein Sinfonieorchester mit ungefähr 50 Musikerinnen und Musikern aller Altersklassen, das besonders in der Region Aachen mit vielseitigen Sinfoniekonzerten auftritt. Seit 2008 wird das Orchester von Jeremy Hulin geleitet, dem langjährigen 1. Kapellmeister am Stadttheater Aachen und derzeitigen Leiter der Opernklasse am Konservatorium Maastricht. Er war auch im Rahmen der Klezmer-Musik auf der Klarinette zu hören. Klezmer-Musik, über 2000 Jahre alt, ist heute Weltmusik geworden, die Jazz-, Pop- und Rockelemente integrieren kann. Multikulturalität ist Zeichen dieser jüdischen Musik geworden, die vor 70 Jahren in Deutschland zum Verstummen gebracht wurde. Solistin in diesem Teil des Programms war die jüdische Akkordeonspielerin Rebecca Or. Einen wichtigen Beitrag leistete in diesem Rahmen auch der Schulchor der Anita-Lichtenstein-Gesamtschule unter der Leitung von Maria Slagboom, der mit dem Orchester Klezmer-Musik einstudiert hatte.

Das Konzert wurde den Besuchern bei freiem Eintritt angeboten, jedoch wurde im Eivernehmen mit der Anton-Heinen-Volkshochschule zu Gunsten des Krakau-Auschwitz-Projektes unserer Schule gesammelt.

Beim Kassensturz konnte die Schule erfreut feststellen, dass der Erlös dieses Konzertes mit genau 897,50 Euro recht stattlich war! Herzlichen Dank an alle Spender(innen)!