"

Auf ins Kopfkino: Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen

Geschrieben von HEI.

Zum 60. Mal jährt sich der Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen, der durch den Deutschen Buchhandel ausgerichtet wird. Soweit alles wie gehabt und daher nichts Neues. Nicht so für unsere Teilnehmer. Die Schülerinnen und Schüler waren auch in diesem Jahr wieder mächtig aufgeregt. Angeheizt wurde die Nervosität unter anderem durch die zwei Fremdjuroren, die das Lehrerteam, Claudia Krietenbrink und Conny Casaretto, tatkräftig unterstützten: Anita Pennartz, ausgebildete Lesepatin und als solche auch an der ALG tätig, und Wolfgang Rosen. Letzterer ist sozusagen ein absoluter Vorleseprofi. Zum einen bildet er als Referent der Stiftung Lesen Lesepaten aus, zum anderen ist er als freiberuflicher Bühnenhörspieler mit den unterschiedlichsten Programmen unterwegs. In den zwei Runden des Wettbewerbs beurteilte die Jury sowohl die Lesetechnik als auch die Interpretation der Texte durch die Teilnehmer.

Am Ende konnte sich Finn Evertz (6.3) überzeugend gegen seine Konkurrenten durchsetzen. Philipp Dahlmanns (6.1) belegte Platz 2 und Joline Jahn (6.4) Platz 3. Auf dem Foto von links nach rechts: Philipp Dahlmanns (6.1), Wolfgang Rosen, Finn Evertz (6.3), Anita Pennartz, Joline Jahn (6.4).

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Weitere Informationen Ok