Bestürzung und Trauer über die Ereignisse in Halle

Geschrieben von BOEK, BRU.

Bestürzung und Trauer über die Ereignisse in Halle
Anita-Lichtenstein-Gesamtschule und Initiative Erinnern stehen zu unseren jüdischen Mitbürgern und Freunden

Der rechtsterroristische Anschlag in Halle hat uns mit Trauer und Wut ergriffen. Wir sind fassungslos über diese unmenschliche und sinnlose Tat. Unsere Gedanken sind bei den Opfern und Angehörigen dieses Überfalls. Der glückliche Umstand einer gesicherten Türe hat dutzende Menschen vor dem grausamen Tod in ihrer Synagoge bewahrt, einem Ort des Friedens, der Ruhe und der Andacht an einem der höchsten Feiertage unserer jüdischen Mitbürger.

Der Attentäter, ein mutmaßlicher Rechtsterrorist, hat sich in unserem Land so sicher und im Recht gefühlt, dass er schwerbewaffnet den Mord an Mitmenschen geplant und ausgeführt hat. Wir sind von Wut ergriffen, da wir die Sinnlosigkeit der Tat nicht begreifen können. Wir sind uns aber bewusst, wo der Ursprung dieses erstarkenden Rechtsterrorismus liegt. Die politische und gesellschaftliche Verrohung, die durch Rechtspopulisten und Rechtsextremisten geschürt wird, ist der Grund, dass sich diese Täter aus ihren radikalen Echokammern wagen und das Leid über ihre Mitmenschen bringen. Wir als Gesellschaft haben den Auftrag, uns diesem Wahnsinn und diesen Verbrechen entgegenzustellen. Es ist unsere Pflicht, die gesellschaftliche Spaltung zu überwinden und die Menschen in unserem Land vor diesen Terroristen zu schützen. Staat und Gesellschaft müssen sich gemeinsam wehrhaft gegen Extremisten und Feinde unserer Demokratie zeigen und deutlich machen, dass es keinen Platz für menschenverachtende Taten und ihre Sprache gibt.

Die Anita-Lichtenstein-Gesamtschule und die Initiative Erinnern stellen sich geschlossen gegen Extremismus jeder Art und verurteilen die schändliche Tat so wie diejenigen, die durch ihr Zündeln zu Mittätern werden.

Für die Schulgemeinde der ALG
U. Böken, LGED
Schulleiter

Für die Initiative Erinnern
H. Bruckschen, OStR
Sprecher der Initiative