Öffnung des Sekretariats

Geschrieben von BOEK.

Liebe Kolleg*innen,
liebe Schüler*innen,
liebe Eltern,

die Erfahrungen der ersten Unterrichtstage haben gezeigt, dass die Regelung, dass Schüler*innen keine Möglichkeit haben, das Sekretariat aufzusuchen, nicht durchhaltbar ist. Der Grund, dass wir diese Regelung eingeführt hatten, war ja, dass sich in den Pausen Schüler*innentrauben vor dem Sekretariat bilden würden, die mit den Corona-Hygieneregeln nicht vereinbar sind. Daher haben wir heute in der Schulleitung nach Alternativen gesucht und folgende Regelungen abgesprochen, die ab sofort umgesetzt werden sollen:

- Alle Dinge, die per Mail oder, falls dies nicht möglich sein sollte, per Telefon mit dem Sekretariat seitens der Eltern geregelt werden können, sollen genau auf diesem Wege geregelt werden.

- In den Pausen (Frühstückspause, Mittagspause) ist das Sekretariat für Schüler*innen geschlossen, damit sich keine Schüler*innentrauben am Sekretariat bilden.

- Wollen Schüler*innen Dinge im Sekretariat erledigen, die nicht online oder per Telefon möglich sind, sprechen diese in den Stunden die/den jeweilige(n) Fach-, wenn möglich die/den Klassenlehrer*in an. Diese(r) entscheidet, ob die Angelegenheit durch einen Besuch des Sekretariats erledigt werden muss. In diesem Falle geht die/der Schüler*in in der Stunde ins Sekretariat. Damit ist eine Schüler*innenansammlung vor dem Sekretariat mit hoher Wahrscheinlichkeit ausgeschlossen. Die Tür des Sekretariates steht während der Stunden offen, so dass vom Gang aus zu sehen ist, ob sich bereits eine Person im Sekretariatsbereich aufhält. In diesem Falle wird auf dem Flur gewartet! Oberstufenschüler*innen regeln bitte ihre Besuche im Sekretariat ausschließlich in Freistunden!

- Mit dieser Regelung kann auch das normale Verfahren zur Entlassung erkrankter Schüler*innen wieder praktiziert werden. Die Schüler*innen werden während des Unterrichts ins Sekretariat geschickt und können von dort, wie gewohnt, zu Hause anrufen. Sie warten vor dem Sekretariat auf Abholung durch ein Elternteil. Das abholende Elternteil darf allerdings nicht die Schule betreten. Dazu wird im Windfang am Haupteingang eine Funkklingel installiert. Auf das Klingelsignal reagiert das Hausmeisterteam, ruft im Sekretariat an, welches dann die wartenden Schüler*innen in Marsch setzt, wenn das Elternteil zur Abholung da ist.

U. Böken, LGED
Schulleiter