"

Regeln für die PC-Räume

Alle Schüler wollen an den PCs lernen und arbeiten.
Die Geräte und die Software, die sich in den Informatikräumen befinden, sind sehr teuer.

Deshalb: Geht bitte entsprechend pfleglich damit um, denn für mutwillige Zerstörungen müssen eure Eltern oder ihr selbst haften. Bei absichtlicher oder unsachgemäßer Benutzung, die eine Neu-installation oder Fehlersuche notwendig macht, werden euch der Zeitaufwand und eventuell anfal-lende Kosten durch den Schulträger, die Stadt Geilenkirchen, in Rechnung gestellt. In Zukunft werden die einzelnen Schüler-PCs mithilfe einer entsprechenden Software durch die auf-sichtsführenden Lehrkräfte überwacht und die entsprechenden Verläufe protokolliert.

Regeln für den Computerraum

  1. Wir betreten den Computerraum nicht ohneLehrer. Wir sind nie alleine und unbeaufsichtigt.
  2. Alle betreten den Raum langsam und ohne zu drängeln und zu schubsen.
  3. Wir stellen unsere Schultaschen ordentlich auf eine Seite des Raumes, so dass keiner darüber stolpern kann.
  4. Wir bleiben an unserem Arbeitsplatz und verhalten uns ruhig. Wir stören unsere Mitschüler nicht.
  5. Alle dürfen nur nach Aufforderung und Anweisung des Lehrers am PC arbeiten.
  6. Niemand darf im PC-Raum essen, trinken oder Getränke/Essen mit an den Arbeitsplatz nehmen.
  7. Wir behandeln alle Geräte (Computer, Monitor, Tastatur, Maus) sorgsam. Schäden an den Gerä-ten melden wir sofort dem Lehrer. Das Öffnen der PCs und das Manipulieren von Soft- und /oder Hardware sindabsolut verboten!!!
  8. Ohne Erlaubnis des Lehrers dürfen wir keine schulfremden Geräte (z.B. USB-Sticks) anschließen.
  9. Spielen, Chatten, und Downloaden sind im Unterricht nicht erlaubt.
  10. Wir fragen vorher, wenn wir etwas ausdrucken möchten.
  11. Vor dem Verlassen des Raums speichernwirunsere Daten, fahren den Computer herunter, schal-ten die Monitore aus und schieben den Stuhl an den Tisch.
  12. Internetnutzung: Für alle Schüler gilt, das Internet nicht für außerschulische Zwecke zu benut-zen. Das Aufrufen von Seiten mit Gewaltdarstellungen, rassistischen, ausländerfeindlichen, men-schenverachtenden oder pornografischen Inhalten ist absolut verboten und wird entsprechend geahndet.

Bei Verstößen gegen diese Ordnung haben folgende Konsequenzen:
Der Lehrer entscheidet über eine angemessene Maßnahme, z.B.:

  • Tastaturverbot (d.h. handschriftliches Protokoll der Unterrichtsstunde erstellen)
  • Ausschluss aus der laufenden Stunde
  • PC-Raum-Verbot für eine bestimmte Zeit (siehe auch folgenden Punkt)
  • Einberufung einer Konferenz bei gravierenden Verstößen
  • Benachrichtigung der Eltern und Regressforderungen durch die Stadt Geilenkirchen

Für die vom EDV Unterricht ausgeschlossenen Schüler gilt:
Alle Arbeiten müssen zu Hause gelöst und fristgerecht abgegeben werden.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung