"

Schülerbericht - Schüleraustausch - Polen 2018

Geschrieben von CAS/KAY.

Abreise Polen 2018Schülerbericht zum Austausch mit unserer Partnerschule in Niepołomice (Polen)
Bereits zum dritten Mal konnten wir vom 11. bis zum 16. September 2018 eine SchülerInnen-Gruppe sowie die beiden betreuenden Kolleginnen, Anna Marzec und Angelika Walasik, an der ALG begrüßen. Die lebendige Schulpartnerschaft mit unserer Partnerschule, dem Gimnazjum Niepołomice, besteht seit 2015. Während dieser Zeit konnten bereits einige Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 8 bis 12 vielfältige interkulturelle Erfahrungen sammeln, Einblick in das Schulleben und den Alltag des Nachbarlandes erhalten sowie Freundschaften schließen.

Dienstag, 11.09.18 – Anreise der Gäste
Die Schülergruppe landete am 11.09.2018 in Dortmund. So gegen 20:00 trafen sich dann auch die deutschen Schüler am Bahnhof und empfingen die polnischen Gäste. Da die polnischen Gäste einen langen Tag hatten, gab es erstmal ein gemeinsames Abendessen in der Pizzeria. Die ersten Freundschaften wurden geschlossen. Es wurde viel gelacht und es wurde festgestellt, dass es wenige Unterschiede zwischen den beiden Gruppen gab. So gegen 21:00 Uhr wurden dann nach und nach die Schüler und ihre Gäste von den Eltern abgeholt. Und ließen den ersten Abend ruhig angehen.

Mittwoch, 12.09.18 – Kennenlernen und Besuch beim Bürgermeister
Am Mittwoch begann der Tag mit verschiedenen Kennenlern- und interkulturellen Spielen. Danach durften wir den polnischen Gästen die Schule zeigen und in der vierten Stunde sind wir mit ihnen in den jeweiligen Unterricht gegangen. Nach einem gemeinsamen Essen in der fünften Stunde, hatten wir die Mittagspause zur freien Verfügung. Um 13:30 Uhr sind wir in Richtung Rathaus gegangen, wo uns der Bürgermeister herzlich willkommen geheißen und uns einiges über die Stadt Geilenkirchen und sich selbst erzählt hat. Danach sind wir gemeinsam zur Eisdiele gegangen zum Eis essen. Anschließend haben die Lehrer uns verabschiedet und wir haben den Abend in den Familien verbracht.

Donnerstag, 13.09.18 – Besuch der NATO Air Base
Am Donnerstag den 13.09. hatten wir ein Besuch bei der NATO Air Base in Teveren. Wir wurden morgens mit dem NATO-­Bus dort hingebracht und vor Ort wurden wir alle herzlich willkommen geheißen. Es wurde uns eine Präsentation über die NATO gehalten. Die Präsentation wurde auf zwei Sprachen übersetzt, polnisch und deutsch. Daraufhin gab es eine Führung in den Flugzeugen, auch da wurde uns intensiv erklärt, wie und was etwas funktioniert. Unser Besuch endete mit einem gemeinsamen Grillen bei der polnischen Abteilung.

Freitag, 14.09.18 – Unterricht und Freundschaftsspiel   
Am Freitag begann unser Tag mit drei Stunden Unterricht in den verschiedenen Klassen. Anschließend bekamen wir Essen in der Mensa und hatten danach eine Pause. Nach der Pause gingen wir in die Sporthalle. Wir kletterten und spielten Basketball. Als wir die Sporthalle verließen, gab es ein kleines Buffet im Klassenraum, dass die Gasteltern vorbereitet hatten. Den restlichen Abend genossen wir in den Familien.

Samstag, 15.09.18 – Tag in Aachen
Heute haben wir uns um 11 Uhr am Geilenkirchener Bahnhof getroffen, um mit unseren Austauschpartnern und den betreuenden Lehrerinnen und Lehrern nach Aachen zu fahren. In Aachen haben wir dann mit einer kleinen Stadtführung gestartet und danach eine Fotorally quer durch die Innenstadt gemacht, bei der echt sehr lustige Fotos entstanden sind. Nach einem Imbiss hatten wir dann Zeit, um mit unseren Partnern in Kleingruppen auf eigene Faust die Stadt zu erkunden und einkaufen zu gehen. Um 16 Uhr haben wir uns schließlich wieder auf den Rückweg nach Geilenkirchen gemacht und den letzten Abend mit einem gemeinsamen Bowling ausklingen lassen.
Sonntag, 16.09.18 – Familientag und Abreise
Am Sonntag hatten wir bis 16 Uhr Freizeit mit unseren Gastschülern. Manche machte z.B. einen Ausflug nach Roermond oder in Schwimmbad. Nachdem wir gefrühstückt hatten, fuhren wir mit meiner kleinen Schwester und meinem Vater zum Braunkohletagebau Garzweiler. Nachdem wir wieder nach Haus kamen, haben wir Bohneneintopf und Sauerkraut gegessen. Dann fuhren wir zur Schule, um unsere Gäste zu verabschieden, die dort abgeholt und zum Flughafen gebracht wurden. Wir haben momentan noch Kontakt über WhatsApp und schreiben uns hin und wieder. Die Teilnahme am Austausch war eine gute Idee. Ich freue mich schon darauf, wenn ich nach Polen fahren werde.

Weitere Fotos des Besuches findet man in der Fotogalerie!

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Weitere Informationen Ok